Grundlagenstatistik des Deutschen Caritasverbandes e.V.  

Verlässliche Datenquelle der Caritas: Die Zentralstatistik

Die Zentralstatistik ist die Grundlagenstatistik des Deutschen Caritasverbandes. Sie stellt alle zwei Jahre umfassendes Datenmaterial zur Darstellung der Caritas Strukturen bereit und zeigt Entwicklungen und Zusammenhänge im Verband auf. Die Ergebnisse sind als Basisinformationen sowohl für strategische Planungen innerhalb des Verbandes als auch für die politische Lobbyarbeit von großer Bedeutung. Zugleich bilden die Daten den Ausgangspunkt für weitere fachspezifische Erhebungen im Caritasverband, fließen als Ergebnis des Deutschen Caritasverbandes in die Gesamtstatistik der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege ein und finden als Ergebnis der caritativen und sozialen Einrichtungen der Diözesen in Deutschland Eingang in die Statistik des Heiligen Stuhl. 

Zur Sicherung der Datengrundlage führt der Deutsche Caritasverband, Referat Sozialwirtschaft im zweijährigen Turnus eine Vollerhebung bei den Rechtsträgern sowie deren Einrichtungen und Diensten durch. Die Erhebung erfolgt gemeinsam mit den 27 Diözesan-Caritasverbänden und dem Landescaritasverband Oldenburg. Neben einer Aktualisierung des Stammdatenverzeichnisses, dass Auskunft über die Anzahl der Leistungsangebote liefert, erfolgt eine Erfassung der Kapazität der Einrichtungen und Dienste, der in ihnen beschäftigten hauptberuflichen Mitarbeiter(innen), sowie der weiteren mitarbeitenden Personen. Kategorisiert wird das umfassende Leistungsspektrums der Caritas nach dem sog. Einrichtungsartenschlüssel.

Entwicklung:

  • 1914: Startschuss für statistische Erhebungen im Deutschen Caritasverband (Wohlfahrtspflege und Caritas im Deutschen Reich, in Deutsch-Österreich, der Schweiz und Luxemburg" von Wilhelm Liese)  
  • 1971: Beschluss eines einheitlichen Erhebungsbogens durch den Zentralrat des DCV
  • 2000: Beschluss der Rahmenbestimmungen für die Zentralstatistik des Deutschen Caritasverbandes durch den Zentralrat des DCV

Hauptnutzer der Statistik:

  • Deutscher Caritasverband: Zentrale des Deutschen Caritasverbandes, Diözesan-Caritasverbände, Orts- und Kreiscaritasverbände, Arbeitsrechtliche Kommissionen, Fachverbände
    • Das Datenmaterial der Zentralstatistik kann nach unterschiedlichen Kriterien aufbereitet werden. Den unterschiedlichen Verbandsebenen kann dadurch Datenmaterial für die Beschreibung des Caritasverbandes auf der für sie relevanten Ebene (Bundesland, Diözese, Regionalkommission, Stadt/Landkreis usw.) bereitgestellt werden
    • Das aktualisierte Stammdatenverzeichnis stellt eine wichtige Quelle für die innerverbandliche Kommunikation dar
  • Katholische Kirche: Die Daten der Zentralstatistik finden als Ergebnis der caritativen und sozialen Einrichtungen der Diözesen in Deutschland Eingang in die Statistik des Heiligen Stuhl (ANNUARIUM STATISTICUM ECCLESIAE)
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege: Die Daten der Zentralstatistik fließen als Ergebnis des Deutschen Caritasverbandes in die BAGFW Gesamtstatistik ein
  • Datenanfragen durch unterschiedlichste Interessenten, wie Öffentlichkeit, Politik, Forschungsinstitute, Wohlfahrtsverbände, Doktoranden, Studenten, Informationsdienstleister, Medien